Reise

10 Dinge, die wir in Singapur gelernt haben

  • Wo Chinatown drauf steht, ist nicht unbedingt Chinatown drin: In Singapur gleicht Chinatown einer sauberen Ansammlung von Touri-Shops. Ganz anders übrigens das Red Light District „Geylang“. Hier gibt es die echten chinesischen Läden und vor allem Restaurants. Wie wärs zum Beispiel mit einer Portion „Frog-Porridge“?
  • Ein Hoch auf Little India! Der Besuch lohnt sich, vor allem im Food Court des Tekka Centre. Hier haben wir bei Mr. Odi von Raja Bojun original singhalesisch Curry gegessen (das zählt auch ;)). Ein Traum!
  • Die beste Aussicht hat man immer noch von oben – danke Minou und Robby für die atemberaubende Sicht von der 1-Altitude Gallery!
  • Ein Haarschnitt für 5 € kann tip top sein, ein Hotel für 80 € ist die UnterUnterUnterklasse
  • Zeitreisen ist machbar: Im Flugzeug „Tage des Condors“ gucken, in ein billiges (seit Jahren nicht renoviertes) 80 €-Hotel einchecken, kaputtes Handydisplay tauschen lassen, das Datum nicht neu einstellen und die Illusion der 70er Jahre ist perfekt!
  • Wenn „echt napoleonische Pizza“ drauf steht, ist auch welche drin. Jedenfalls wenn sie von der L´Assoziativen Verace Pizza Napoletana so betitelt wurde.
  • Und wo wir dabei sind: Selbst auf dem internationalem Parkett haben die Italiener atmosphärentechnisch die Nase vorn (z.B. hier im Ciao, grazie mille Domenico, è stato una serata splendida!)
  • Städte können entspannt sein!
  • Singapur mag tierisch teuer sein, aber günstig und richtig lecker essen, geht trotzdem. Zum Beispiel im historischen Lau Pa Sat (unbedingt einmal rum gehen, um die lecken Spieße zu entdecken, die draußen gegrillt werden).
  • Der Pool des Marina Bay Sands ist nur für Gäste reserviert. Aber lässt man sich davon aufhalten? Einfach – auch ohne Schlüsselkarte – gen Restaurant „Sky“ im 57. Stock fahren (selbst wenn es geschlossen ist, wie bei uns, kommt man entspannt mit den zahlreichen Gästen bis nach oben) und einen Blick riskieren. Runter gehts übrigens wie immer immer 😉

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen