Reise

Schluss! Wir machen das jetzt!

STEG

 

Heute vor einem Jahr habe ich ein Stück Papier abgegeben, um einen großen Traum zu leben! Man mag es den persönlichen Umständen zuschreiben, den günstigen Sternen, der einmaligen Gelegenheit – wohl wahr – aber dem allen ging eine Entscheidung voraus. Die Entscheidung, die Komfortzone zu verlassen, um Neues zu entdecken, sich Freiraum zu erobern, sie schlussendlich um die halbe Welt zu weiten.

Wie man eine solche Entscheidung trifft? Ganz klar mit Herz und Verstand und ein bisschen Schalk. Aber wie kommt es dazu, dass die drei sich einigen?

Die „Will-Ich-das-wirklich-Frage“

Damit geht es los. Sich zu fragen, was man wirklich will. Tief im Herzen. Und warum! Das „Warum“ ist wie so oft besonders sperrig, aber in seiner Eigenwilligkeit nicht zu unterschätzen. Warum willst Du das? So im Ernst? Das Ergebnis ruhig einmal sacken lassen, denn nicht immer kommt das raus, was man erwartet. Muss ja auch nicht. Das Gute: Wenn Du etwas wirklich willst, findest Du automatisch Gründe es zu tun, wenn nicht, zahlreiche Ausreden es zu lassen. Eigentlich ganz einfach, oder?

Die „Kann-ich-das-machen-Frage“

Ein Brocken, der mit ganz konkreten Hindernissen wie Sicherheitsbedürfnis, Budget und dem vermeintlich optimalen Zeitpunkt aufwartet. Das Gute: Wer sich ins Abenteuer schmeißen will, wird sich wundern, wie viele wundervolle Wege es dorthin gibt – verwunschene Pfade, breite Alleen, Geheimgänge und Hintertürchen! Alles was es braucht ist eine ordentliche Karte, also einen groben „Machbarkeitsentwurf“, an dem man sich orientieren und den man vor allem höchst individualisieren kann.

Die „Wein-Zeit-Taktik“ (auf eigene Gefahr ;))

Alle Infos sind gewälzt, die Würfel gerollt, die Karten gezogen, die Reise imaginiert, die Inspirationssprüche aufgehängt, die Freunde befragt, A, B, C und D buchstabiert, sich für A entschieden, B, E, R hinzugefügt, wieder auf D gegangen? Manchmal hilft es, sich hinzusetzen, gemütlich ein Glas Rotwein zu trinken, über das Leben allgemein zu philosophieren, zu schmunzeln und sich zu entspannen. Einfach, weil man es kann, einfach, weil es guttut, einfach, weil die Zeit die Zeit ist. Das Gute: Meist kommt die richtige Entscheidung in solchen Momenten von ganz alleine aus ihrem Versteck.

Was übrigens die Richtigkeit der Entscheidung angeht? Keine Sorge, die erkennst Du daran, dass Herz und Verstand automatisch zusammenarbeiten. In der Psychologie lässt sich dieses Phänomen wunderbar an dem sogenannten Rubikonmodell zeigen. Der Rubikon ist der Fluss, nach dessen Überquerung es für Cäsar kein Zurück mehr gab. Heißt: Wer es einmal über den Fluss geschafft hat, für den geht es richtig los. Im Beispiel einer großen Reise heißt das volle Fahrt voraus ins Abenteuer! Jetzt werden Reiseführer gewälzt, Pläne geschmiedet, Listen angelegt und die inneren Zeiger auf Aufbruch gestellt. Und wie so oft, wenn man tatsächlich losläuft, zieht die Umgebung mit. Was anfangs schwierig erscheint, nimmt plötzlich Form an. Wo eine fehlende Lösung Bauchschmerzen und schlaflose Nächste bereitet hat, stellt sich eine überraschende Wendung ein. Und das beste: Sobald man im Flieger (oder wo auch immer) sitzt, ist man mit allem fertig. So oder so. Versprochen!

P.S.: Manche Entscheidungen brauchen einen symbolischen Anfang. Hier kommt im Notfall der Schalk ins Spiel. Warum zum Beispiel nicht mit der Überquerung des realen Flusses „Rubikon“ starten? Er fließt zwischen Ravenna und Rimini bei Gatteo del Mare. Ich selbst habe ihn vor Jahren durch hartnäckiges Verfahren mit dem Auto sogar mehrmals überquert. Ob das den Grundstein gelegt hat? Wer weiß, aber im Zweifel würde ich es wieder drauf ankommen lassen!

Und ob es sich lohnt, die Komfortzone zu verlassen? Unbedingt!

You Might Also Like

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen